ND vom 25.11. 05Ein irrer Sieg
Von Peter Nowak
Die Irren werden am Samstag ihren Sieg feiern, heißt es zurzeit in Berlin
auf bunten Flyern. Damit ist nicht etwa die große Koalition gemeint.
Vielmehr feiert die »Irrenoffensive« ihr 25-jähriges Jubiläum.
1980 wurde die Initiative als Selbstorganisation von Psychiatriepatienten
gegründet. Der Begriff »Irre« wurde damals bewusst benutzt und gewissermaßen
politisch gegen jene gewendet, die ihn mit abwertender Betonung aussprachen.
Nicht nur die Aktivisten der Irrenoffensive fragten damals in Anlehnung an
den französischen Philosophen Michel Foucault, wie normal das viel
beschworene »Normale« in der Gesellschaft eigentlich ist.
Die Irrenoffensive gibt in unregelmäßigen Abständen eine gleichnamige
Zeitschrift heraus. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist der Kampf gegen Zwang und
Willkür in psychiatrischen Kliniken. Dabei knüpft die Initiative an einen
Zweig der außerparlamentarischen Linken der späten 60er Jahren an, der heute
weitgehend vergessen ist - der Kampf gegen die Psychiatrie und die
Heimunterbringung. »Die Krankheit zur Waffe machen«, hieß damals die
radikale Parole des Sozialistischen Patientenkollektivs (SPK).
Die Irrenoffensive muss auch im Jahr 2005 gegen Willkür und Zwang in der
Psychiatrie kämpfen. Doch gerade in den letzten Monaten hat sie dabei einige
Erfolge erzielt. Deshalb wurde auch das Jubiläum zur Siegesfeier erklärt.
Das Oberlandesgericht Celle hat kürzlich die psychiatrische Zwangsbehandlung
als unzulässig erklärt. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte
sprach einer Patientin Schadenersatz zu, weil sie gegen ihren Willen in
einer Klinik festgehalten wurde und ihr Medikamente verabreicht wurden.
Zur Jubiläumsfeier am Samstag hat sich sogar Prominenz angesagt. Dazu gehört
auch Gerd Postel. Der gelernte Postbote hat es mit gefälschten
Zertifikationen bis zum Chefarzt einer forensischen Klinik geschafft. Auch
nach seiner Enttarnung sagen seine Patienten nur Gutes von ihm. Ein größerer
Schlag gegen die Psychiatrie als die Karriere Postels ist nach Auffassung
der Irrenoffensive gar nicht denkbar.
www.irrenoffensive.de

[Index] [Nowak] [Thematisch] [vor1999] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004] [2005]