ND 18.02.05Streitbare Dozentin Silke Urbanski
Die Historikerin hat aus Protest gegen Studiengebühren ihren Lehrauftrag
gekündigt.
Die gegen Studiengebühren protestierenden Studenten haben ungewöhnliche
Unterstützung bekommen. Die Dozentin für Mittelalterliche Geschichte an der
Hamburger Universität, Silke Urbanski, hat aus Protest gegen die
Studiengebührenpläne des Hamburger Senats ihren Lehrauftrag zurückgegeben.
»Ich hoffe einerseits, dass die Schüler und Studierenden wissen, dass auch
bei den Lehrenden jemand auf ihrer Seite steht. Andererseits hoffe ich, dass
andere Lehrende sich gegen Studiengebühren äußern«, begründete Urbanski
ihren Schritt. Die langjährige SPD-Politikerin, die ihre Partei auch in der
Hamburger Bürgerschaft als Abgeordnete vertreten hat, nennt auch
biografische Gründe für ihren Schritt. Ihr selber wäre es kaum möglich
gewesen, eine akademische Laufbahn einzuschlagen, wenn sie für ihr Studium
zur Kasse gebeten worden wäre. Bei vielen Studierenden hat ihr Schritt
Zustimmung und Anerkennung ausgelöst. Auch ihre Schüler nahmen den
Entschluss mit Zustimmung zur Kenntnis. Bei den Universitätskollegen kam die
Entscheidung dagegen weniger gut an. Ein Professor versuchte, sie
umzustimmen.
Silke Urbanski ist deshalb auch klar, dass sie in Kollegenkreisen kaum
Nachahmer finden wird. Das dürfte auch daran liegen, dass ihr die
Entscheidung, das Handtuch zu werfen, leichter gefallen sein dürfte als
vielen anderen Lehrenden. Schließlich war der universitäre Lehrauftrag für
sie nur ein Zweit-Job. Hauptberuflich arbeitet Urbanski als Lehrerin an
einer Gesamtschule in Hamburg-Elmsbüttel. »Für viele meiner Schüler ist
durch die anstehende finanzielle Belastung die Lebensplanung zerstört«, so
Urbanskis Erfahrungen aus der Praxis.
Silke Urbanski wurde 1964 in Hamburg geboren. Ihre Dissertation »Geschichte
des Klosters Harvestehude - In valle virginum« ist 2003 bereits in zweiter
Auflage erschienen. Demnächst wird ihr erster Roman zu kaufen sein. »Ein
Hansekrimi - Safrantod« handelt vom Kampf einer tapferen Hamburger Nonne im
14. Jahrhundert gegen die Obrigkeit der Hansestadt Hamburg. Wie treffend.
Peter Nowak

[Index] [Nowak] [Thematisch] [vor1999] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004] [2005]