Blick nach Rechts 12/04 Gedenkpropaganda
Neonazis instrumentalisieren toten Jugendlichen.
"Minnestunden för James Waite", diese Parole prangte in den letzten Wochen
auf zahlreichen Webseiten von schwedischen Rechtsextremisten. Der 14-jährige
Schüler James Waite wird von ihnen zu einem rechten Märtyrer aufgebaut, seit
er Mitte September an einem See in der Nähe der Kleinstadt Sollentuna mit
einem Messer erstochen wurde.Was sich genau ereignete, ist bis heute noch
nicht endgültig geklärt. Die Polizei spricht von Auseinandersetzungen unter
Jugendcliquen. Unter der Bevölkerung von Sollentuna wollen Gerüchte über
einen Bandenkrieg zwischen jungen Einwanderern und einer Skinheadgruppe
nicht verstummen.
Schwedens Rechte haben Waites Tod sofort für ihre Propaganda gegen alle
Einwanderer instrumentalisiert. Dabei besitzt der Beschuldigte, der zur Zeit
in Untersuchungshaft sitzt, einen schwedischen Pass. Doch für die Rechten
zählt nur, dass seine Mutter 1973 nach dem Militärputsch aus Chile in das
nordeuropäische Land immigrierte. "Schwedischer Junge von Einwanderer
ermordet", schrieben die schwedischen Nationaldemokraten auf ihrer
Internetseite. In zahlreichen Städten riefen die Rechten zu Gedenkstunden
für den Toten auf. Der Vater von James Waite hat sich scharf von dieser
Instrumentalisierung distanziert. "Mein Sohn war kein Nazi und hatte mit
diesen Gruppen nichts zu tun", erklärte er der Presse. Doch nicht überall
stoßen die Rechten auf Ablehnung. Eine Trauerkundgebung wurde nicht nur von
Neonazis sondern auch von vielen Einwohnern aus dem nahe Stockholm gelegenen
Sollentuna zu Kundgebungen gegen die schwedische Einwanderungspolitik
umgewandelt. Die fremdenfeindlichen Töne waren unüberhörbar.
Seit dem Jahr 2000 versammeln sich Rechtsextreme aus Nordeuropa und auch aus
Deutschland am Todestag des schwedischen Jugendlichen Daniel Wretström zum
so genannten Salemmarsch. Jetzt wird befürchtet, dass auch Sollentuna zum
rechten Wallfahrtsort werden könnte.
Peter Nowak

[Index] [Nowak] [Thematisch] [vor1999] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004]