Telepolis vom 4.7.03Rechte Verschwörungstheoretiker

Peter Nowak
Die erst kürzlich wieder vorgetragene Inszenierungsthese der Anschläge
vom 11.9. findet auch im rechten Lager Gefallen
Das Ex-NPD-Vorstandsmitglied Horst Mahler war nicht nur stummer Zuhörer
bei der gut besuchten Veranstaltung Der inszenierte Terrorismus [1].
Er hatte schon vor der Veranstaltung im Foyer CDs unter dem Titel "Die
Septemberverbrecher" verkauft. Die Wortschöpfung spielt auf das
Schimpfwort "Novemberverbrecher" an, mit denen die NSDAP die Anhänger
der Weimarer Republik verunglimpften.
Unmittelbar nach dem 11.September hatte Mahler die Anschläge noch
gerechtfertigt [2] und war deshalb angeklagt wurden ( Rechtes
Trittbrett voll besetzt [3]). Vor Gericht erklärte [4] er dann, er sei
mittlerweile überzeugt, dass die Anschläge Teil einer großen
Verschwörung der USA waren.
Mit dieser Meinung ist er in guter rechter Gesellschaft, wie sich auf
der Berliner Veranstaltung zeigte. Auf einem an die
Veranstaltungsbesucher verteilten Hochglanz-Flyer des Tübinger
Hohlenrain-Verlages wurden Bücher beworben, die die gesamte Palette
rechter Verschwörungstheorien in Zusammenhang mit dem 11.9. abdecken.
Die Welt nach dem 11.September [5] heißt das neueste Buch des
französischen Theoretikers der Neuen Rechten Alain de Benoist [6].
Benoist hatte zu Beginn des Irak-Krieges am 20. März 2003 erklärt, dass
nun "jeder Akt von Vergeltungsmaßnahmen, gerichtet gegen amerikanische
Interessen und auch amerikanische Personen ...zugleich legitim und
notwendig" seien, schloss dann aber Terroranschläge schnell davon aus.
Er interpretiert den 11.9. als Beginn des weltweiten "Kampfes der
Kulturen", durch den die USA wichtige strategische und wirtschaftliche
Ziele erreichen wollen. In dem Sammelband sind auch Mansur Khan [7]
und der Stammgast auf vielen rechten Kongressen, Franz
Uhle-Wettler [8], mit Beiträgen vertreten. Das Buch eines Hermann
Franzis nennt "Amerika: die große Zumutung". "Bevorzugtes Opfer der
amerikanischen Großmachtpolitik waren über ein Jahrhundert lang die
Deutschen", heißt es in der Verlagsankündigung.
Noch deutlicher wird Walter Post [9], der sich "Über die Ursachen des
Zweiten Weltkriegs" folgendermaßen auslässt: "Tatsächlich wurde der
Krieg von 1939 erst dadurch zum Weltkrieg, dass außereuropäische Mächte
gleichzeitig auf entfernten Schauplätzen massive Interessenpolitik
betrieben - die ihrerseits wieder auf Europa zurückwirkte." Conrad C.
Stein wirft "Der geheimen Weltmacht" USA vor, "alle Völker und Kulturen
gleichgeschaltet und den Erdball dem American Way of Life unterworfen
zu haben". Dafür macht der Autor "die amerikanische Ostküste"
verantwortlich, was in rechten Kreisen als Synonym für den Einfluss der
Juden in den USA steht.
Während der rechte Buchkatalog kommentarlos entgegengenommen und
studiert wurde, hat die Anwesenheit von Horst Mahler immerhin eine
Minderheit unter den Teilnehmern der Veranstaltung zu Protesten
gereizt. Die überwiegende Mehrheit hingegen reagierte zunehmend
aggressiver auf die Mahler-Kritiker.
Nachdem ein Mann mit englischen Akzent dem Referenten Andreas von Bülow
zurief: "Sie wollen die ganze Welt erklären und werden nicht einmal mit
den Nazis im Saal fertig", steigerten sich die "Raus, Raus"-Rufe gegen
die Störenfriede bedrohlich. Dabei hatte der Zwischenrufer mit seiner
Bemerkung den Kern der Veranstaltung getroffen.
Noch im Nachhinein wird er von dem Veranstaltungsorganisator Ronald
Thoden als ein "Typ mit Brille und amerikanischem Akzent, der sich
gezielt aufspulte", diffamiert [10]. Für Mahler und die anderen
Rechten muss dieser Abend jedenfalls tiefe Befriedigung hinterlassen
haben.

Links
[1] http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/konf/15111/1.html
[2] http://www.verfassungsschutz.de/news/page126.html
[3] http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/9878/1.html
[4] http://www.klick-nach-rechts.de/gegen-rechts/2003/04/mahler.htm
[5] http://www.mansurkhan.de/Bucher/bucher.html
[6] http://www.idgr.de/lexikon/bio/b/benoist-alain/benoist.html
[7] http://www.mansurkhan.de/
[8] http://www.idgr.de/lexikon/bio/u/uhle-wettler/franz.html
[9] http://www.idgr.de/lexikon/bio/pq/post-walter/post.html
[10] http://www.jungewelt.de/2003/07-02/018.php

[Index] [Nowak] [Thematisch] [vor1999] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003]