Telepolis vom 02.06.2003 Gipfelbelagerung

Peter Nowak
 

Die Protestaktionen gegen den G8-Gipfel werden von den Veranstaltern
als Erfolg gefeiert, doch in Lausanne und Genf kam es zu Ereignissen,
die an Genua erinnern
So schnell wurde eine Demoparole noch selten Realität. Hatten am
Sonntagmittag noch Zigtausende "No Border - No Nation" skandiert,
konnten sie kurz danach unbehelligt die französisch-schweizerische
Grenze zwischen Annemasse und Genf überqueren. Die sonst ständig
besetzten Grenzhäuschen waren für einige Stunden verwaist. Mit großem
Jubel wurde der ungewöhnliche Grenzübertritt auf beiden Seiten
gefeiert. Von der Genfer Innenstadt hatte sich ebenfalls ein großer
Demonstrationsaufzug Richtung Grenze aufgemacht. Die Aktion war einer
der Höhepunkte des Protestes gegen den G8-Gipfel im französischen Evian
( Die Antiglobalisierungsbewegung meldet sich zurück [1]).
Die Teilnehmerangaben schwanken zwischen 20.000 aus dem Polizeibericht
und 200.000 nach Angaben der Protestorganisatoren. Die ausgelassene
Stimmung auf der Demonstration wurde durch hochsommerliches Wetter und
das fast völlige Fehlen der Polizei begünstigt. Doch diese
Happening-Athmosphäre galt nicht für alle Protestorte. Bei einer am
Sonntagmorgen begonnenen Autobahnblockade in der Nähe von Evian setzte
die Polizei Tränengas und Leuchtspurmunition ein. Trotzdem blieben die
Zufahrtsstraßen zur Konferenz mehrere Stunden gesperrt. Einige
Konferenzdolmetscher blieben im Stau stecken, was zu Verzögerungen bei
der Konferenz führte.
In Genf kam es im Anschluss an die Demonstrationen zu Ausschreitungen.
Mehrere Hundert Demonstranten wurden stundenlang eingekesselt. Am
Sonntagabend sind Polizisten - wie schon in Genua [2] - in das
Kulturzentrum Usine in Genf eingedrungen [3]. Dort befindet sich das
Pressezentrum von Indymedia. Mehrere Personen wurden festgenommen. Eine
angeblicher Augenzeuge berichtet [4].
In Lausanne, das näher am Konferenzort liegt, war von einer
polizeilichen Deeskalationsstrategie nichts zu spüren. Aus
Polizeihubschraubern wurde mehrmals Tränengas auf das Camp der
Gipfelgegner geschossen. Angemeldete Demonstrationen wurden verboten.
Dort waren auch 100 Polizisten aus Deutschland im Einsatz.
In Lausanne erlitt der Direct-Action-Aktivist Shaw schwere
Verletzungen, als er sich für eine Verkehrsblockade von einer Brücke
abseilen [5]. Als das Seil riss, fiel er ca. 20 Meter in die Tiefe.
Zunächst sprach die Polizei von einem Unglücksfall. Augenzeugen
berichteten [6] hingegen, dass ein Polizist das Seil abgeschnitten
habe. Diese Version wurde mittlerweile von der Justiz bestätigt [7].
Die Ermittlungen laufen noch.
Obwohl der Gipfel erst am 3. Juni endet, haben die Proteste am Sonntag
ihren Höhepunkt erreicht. Ein Großteil der teilweise von weit
angereisten Demonstranten hatte die Protestzone am Abend wieder
verlassen. Die Camps leeren sich. Am Montagmittag werden auch die ca.
800 mit einem Sonderzug angereisten deutschen Demonstranten die
Heimreise antreten.
Die Protestorganisatoren [8] bezeichneten die Mobilisierung als großen
Erfolg. Die Zahl der Teilnehmer habe die Erwartungen übertroffen.
Außerdem haben sich in Deutschland aktiver als früher Gewerkschaften in
die Proteste eingeklinkt. So versorgte ein Wagen der IG-Metall [9] die
Autobahn-Blockierer mit Wasser. Ob sich dadurch die Zusammenarbeit
zwischen Gewerkschaften und Globalisierungskritikern auch zwischen den
Gipfeln vor Ort verbessert, muss sich noch zeigen.
Die Veranstalter protestieren gegen die vom G8-Gipfel fortgeführten
neoliberalen und militärischen Globalisierung und kritisieren, dass die
teilnehmenden Regierungschefs sich wie eine Weltregierung verhalten,
ohne dazu legitimiert zu sein ( Die Antiglobalisierungsbewegung meldet
sich zurück [10]).

Links

[1] http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/14914/1.html
[2] http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/on/9144/1.html
[3] http://switzerland.indymedia.org/
[4] http://switzerland.indymedia.org/de/2003/06/10312.shtml
[5] http://de.indymedia.org/2003/06/53184.shtml
[6] http://de.indymedia.org/2003/06/53224.shtml
[7]
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID1901788_TYP6_THE_NA
VSPM1_REF1,00.html
[8]
http://www.attac.de/index.php
[9] http://www.igmetall.de/home.html
[10] http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/14914/1.html

[Index] [Nowak] [Thematisch] [vor1999] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003]