ND 29.12.03JUKSS in der Krise?
Neue Probleme beim Jugendumweltkongress
Von Peter Nowak

Zum elften Mal treffen sich derzeit Jugendliche und Junggebliebene zum
Jugendumweltkongress (JUKSS). Die Veranstaltung vom 26.Dezember bis zum 4. Januar
geht dieses Mal im südhessischen Darmstadt über die Bühne. Trotz der über ein
Jahrzehnt andauernden Kontinuität: Der JUKSS ist in der Krise.
Während der Geldmangel schon obligatorisch ist, nimmt auch die Zahl der
Aktiven ab, die sich ehrenamtlich um den Kongress kümmern. Deshalb hatten
Kurzentschlossene jetzt keine Chance mehr auf einen alternativen Jahreswechsel. Aus
Platzgründen musste nämlich die Teilnehmerliste geschlossen werden. Der
Grund: In Heidelberg, wo der JUKSS eigentlich stattfinden sollte, hatte man auch
nach intensiver Suche keine geeigneten Räume gefunden. Aus finanziellen
Gründen bot dann die Schule in Darmstadt, die quasi kostenlos zur Verfügung
gestellt wurde, eine willkommene Ausweichmöglichkeit. In der Schule ist aber nur
Platz für 150 Teilnehmer. So mussten Interessierte abgewiesen werden. Schon im
letzten Jahr war auf Grund organisatorischer Problemen der JUKSS vom
Jahresende auf die Osterferien 2003 verschoben worden. Ein zeitliche Verlegung kam für
das aktuelle Organisationsteam aber nicht in Frage.
Unabhängig von solchen Querelen – die Frage nach der Zukunft des JUKSS
wird jetzt wieder lauter gestellt. Vorbei sind die Zeiten, wo bis zu Tausend
Umweltinteressierte zum Jahreswechsel in Freiburg, Nürnberg oder Tübingen
debattierten, feierten und manch politische Aktion organisierten. So ging in
den 90er Jahren der Widerstand gegen die Weltausstellung Expo 2000 in Hannover
ganz wesentlich vom JUKSS aus. »Dieser Kongress hat neben der Antifabewegung
eine ganze Generation von Jugendlichen politisiert«, erklärt ein
Umweltaktivist der ersten Stunde gegenüber ND. Erstaunlicherweise fanden sich immer
wieder Freiwillige, die sich für den JUKSS engagierten.
Ganz unwahrscheinlich ist nicht, dass auch auf dem diesjährigen Kongress die
Tradition fortgesetzt wird. Erste Erfolge gibt es schon. So wollen
Umweltinteressierte erstmals einen regionalen Ost-JUKSS in Dargelütz
(Mecklenburg-Vorpommern) organisieren.

Internet:
www.jugendumweltkongress.de

[Index] [Nowak] [Thematisch] [vor1999] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004]