[Index] [Nowak] [2006] [2007] [2008]

ND25.07.2008Was Erwerbslose fordern
Sozialpolitisches Forum über die Perspektiven der Bewegung
(ND-Nowak). Die Zukunft der Erwerbslosenbewegung wird Anfang September im Mittelpunkt einer Tagung in Nordhessen stehen. Die Arbeitsgemeinschaft sozialpolitischer Arbeitskreise (AG Spak) und die Sozialpolitische Gesellschaft laden zu ihrem Sozialpolitischen Forum ein, das alle zwei Jahre an wechselnden Orten stattfindet. Dieses Mal trifft man sich im Tagungshaus der Kommune Kaufungen in Kassel.
Die Foren dienen der Vernetzung bundesweiter Initiativen und der Diskussion sozialpolitischer Vorschläge. Dabei war man der Zeit oft voraus. Schon 1994 war die soziale Grundsicherung Thema und 1997 ging es um Handlungsperspektiven gegen den Sozialabbau. Schwerpunkt dieses Jahr ist die Selbstorganisation der Erwerbslosen. Unter der Fragestellung »Erwerbslosenbewegung zwischen Existenzgeld und Regelsatz« diskutieren am 6. September Anne Allex vom Runden Tisch der Erwerbslosen- und Sozialhilfeorganisationen, Edgar Schu vom Aktionsbündnis Sozialproteste und Hinrich Garms von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen über Perspektiven. Dies wird wohl diesmal nicht möglich sein, ohne sich über die Folgen der gerade erst bekannt gewordenen Insolvenz der BAG-SHI zu verständigen.
Außerdem werden auf dem Forum einige Projekte der solidarischen Ökonomie vorgestellt. Dazu gehören beispielsweise Tauschringe, mit denen sich jedoch Christian Siefkes in einem Vortrag kritisch auseinander wird. Am 7. September findet die Mitgliederversammlung der 1992 gegründeten Sozialpolitischen Gesellschaft statt. Sie ist Mitglied der AG Spak, die sich seit fast vierzig Jahren der Förderung von sozialpolitischen Bewegungen verschrieben hat.
www.agspak.de