[Index] [Nowak] [2006]

Blick nach Rechts 6/2006Rückzugsraum
Peter Nowak
Neues "Nationales Zentrum" in Hessen
Der Ortsteil Hoch-Weisel bei Butzbach zwischen Frankfurt und Gießen machte
in den vergangenen Monaten zunehmend - unerfreuliche - Schlagzeilen. Mitten
in dem kleinen Ort haben sich führende Aktivisten der Freien Nationalisten
Rhein/Main niedergelassen. Zunächst war es nur eine Wohngemeinschaft
jüngerer Leute. Doch als die vor den Fenstern Überwachungskameras
installierten, begannen sich die Anwohner zu fragen, was die neuen
Mitbewohner im Schilde führen. Zumal nach Aussagen von Nachbarn vor allem an
den Wochenenden immer viel Besuch aus dem Bundesgebiet aufkreuzt. Bald wurde
klar, dass hier ein neues "Nationales Zentrum" der Kameradschaftsszene
entstehen sollte. "Die Wohngemeinschaft der 'Freien Nationalisten
Rhein-Main' schafft sich hier eine so genannte befreite Zone", hieß es in
einer Sendung des "Hessischen Rundfunks".
Zu den Bewohnern gehören die führenden Kader Marcel und Janine Wöll,
Maximilian Elser und Christian Müller. Nach Angaben von regionalen
Antifa-Gruppen sind sie in der Vergangenheit unter anderem durch das
Abstrafen von Aussteigern aus der rechten Szene und Angriffe auf nichtrechte
Jugendliche bekannt geworden. Wöll ist auch als Redner auf
Neonazi-Demonstrationen hervorgetreten. Es besteht enger Kontakt zur
hessischen NPD und deren Jugendorganisation.
Das Anwesen in Hoch-Weisel soll als rechter Ruheraum dienen, wo Seminare und
Strategietreffen der rechten Szene abgehalten werden. In der Vergangenheit
scheiterte die Etablierung eines rechtsextremen Zentrums in Nidderau an
Mietstreitigkeiten, aber auch am Gegendruck der Einwohner des Ortes. Auch in
Hoch-Weisel ist es mit dem Rückzugsraum längst vorbei. Die regionalen Medien
berichteten über das Anwesen. Bürgerinitiativen gegen Rechts gründeten sich
vor Ort und Ende Januar gab es die erste Demonstration gegen das Zentrum.
Auch die Polizei hat ein Auge auf das Treiben geworfen. Ende Oktober 2005
wurde bei einer Razzia gegen Neonazis im Rhein-Main-Gebiet auch das Zentrum
in Hoch-Weisel durchsucht.